Baujahr/ Entstehung

Offizielle Eröffnung am 22.09.1973        [Entstehungsgeschichte]

Schwierigkeit

A/B, teilweise Gehgelände in Schwierigkeit rot/schwarz, absolute Trittsicherheit erforderlich [Schwierigkeitsskala]

Verlauf

Von der westlichen Karwendelgrube über Linderspitzen, Sulzleklammspitze, Kirchlspitze zum Brunnsteinanger
Länge ca. 5 km,

Start/ Zustiegsmöglichkeiten:

  • Auffahrt Karwendelbahn, erste Bergfahrt 8:30 Uhr
  • Aufstieg über Mittenwalder Hütte zur Bergstation Karwendelbahn (5:30 Std)
  • Aufstieg über Dammkarhütte - Dammkar - zur Bergstation Karwendelbahn (5:45 Std)
  • Aufstieg über Brunnsteinhütte - Klettersteig in Gegenrichtung - Bergstation Karwendelbahn (8-10 Std)
    bei Übernachtung auf der Brunnsteinhütte ( dann 6 - 8 Std)

 

 

 

Abstiegsmöglichkeiten:

der leichteste Abstieg führ über die Brunnsteinhütte (einzigste Einkehrmöglichkeit)

 

über Brunnsteinspitze - Pürzlgrat - Scharnitz (mühsam, teilweise sehr steil)

 

über Tiroler Hütte (nicht bewirtschaftet) - Feichtl - Birzelkapelle - Scharnitz (nur Steigspuren, neu markiert - trotzdem Orientierung nicht leicht)

Beste Jahreszeit:     

Juni / Juli / August / September

Zeit:

7 - 9 Std Bergstation - Tal (ca. 3,5 - 4 Std für den Klettersteig)

Besonderheiten:

Klettersteigausrüstung erforderlich, nur bei stabilen Wetterverhältnissen ohne Gewitterneigung
Bis in den Sommer hinein können oft harte Altschneefeldern in den Zu- und Abstiegen vorhanden sein

Weiterer Klettersteig:

Karwendelklettersteig C, ca. 45 Min, führt vom Passamani-Aussichtspunkt über den westseitigen Vorbau auf den Gipfel der Westlichen Karwendelspitze 2385m
Abstieg über den Normalaufstieg

Was ist zu sehen:

Die grandiose Aussicht auf Allgäuer Alpen/Tannheimer Berge, Ammergauer, Estergebirge, Bayerische Voralpen, Soiernstock, Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Brennerberge, Dolomiten/Geislergruppe, Stubaier und Ötztaler Alpen, Arnstock, Mieminger und Wettersteingebirge ist einzigartig.

Die Fakten & Aktuelles

Mittenwalder Klettersteig 2010 (21)

Klettersteige geöffnet

©  2017 Bergschule Alpenwelt Karwendel

Impressum/ Kontakt: hier